Geschichte







Seit 1869 befindet sich das Haus mit Gaststätte im Familienbesitz. Ursprünglich handelte es sich um eine Schankwirtschaft mit Kolonialwarenhandel, aus dem sich im Laufe der Zeit die heutige Gutbürgerliche Gaststätte entwickelte .

Aus den Gesprächen von Handelsvertretern und Fuhrwerkern, die auf ihrem Weg nach Uerdingen hier eine Pause mit ihrem Pferdegespann einlegten, wurde der Name der Gaststätte geboren, Em Kontörke, zu jener Zeit umgangssprachlich für Kontor/Büro. >Kontörchen.

Die Inneneinrichtung ist teilweise aus dem Anfang des 19. Jahrhunderts, die meisten Gegenstände und Bilder sind Orginale, die über Jahre gesammelt wurden und vielfach auch im täglichen Gebrauch waren. Die Kegelbahn stammt aus dem Jahre 1954 und wird auch heute noch mit Kegeljunge für die Handaufstellung der Kegel betrieben.

Jeder antike Gegenstand hat seine eigene Geschichte, die wir gerne bei einem gepflegten Bierchen erzählen.

Die Gaststätte wurde immer vom Vater auf den Sohn übergeben, dessen Aufgabe es wiederum war, das Lokal auf den neuesten Stand der Technik zu bringen. Somit sind auch in 2012 umfassende Renovierungsarbeiten durchgeführt worden, wie zum Beispiel Küche und einige Nebenräume, der Gastraum und die Theke, welche leider erneuert werden musste. Das Orginal aus dem Jahre 1901 steht im Wintergarten und hat seine ganz eigene Geschichte .

Wir bieten Ihnen eine gutbürgerliche Küche mit regionalen und saisonalen Speisen an, die noch wie zu Grossmutter Balks Zeiten gekocht werden, somit werden auch gerne Speck und Butter verwendet.

Für Feiern jeglicher Art stehen Räumlichkeiten in mehren Grössen zu Verfügung, wie zum Beispiel der Wintergarten mit Platz für bis zu 70 Personen. Abgerundet wird unser Angebot durch einen Buffet- und Paella- Service.

Alle Fragen werden Ihnen gerne von unseren Mitarbeitern beantwortet.

Wir bedanken uns für Ihr Kommen und verbleiben mit freundlichen Grüssen Familie Balk und Team